Streaming-
Konzerte

aus dem Großen Saal
des Wiener Konzerthauses

Das Konzert war bis 01. Jänner 2021 online verfügbar.

Mit ihrer polyglotten Musiksprache sprengen die vier Musiker gerne Genregrenzen und schaffen eine einzigartige Synergie von Originalkompositionen und freier Improvisation. Das spielfreudige Ensemble setzt sich aus den Brüdern Ondrej und Roman Janoska an den Violinen sowie František Janoska am Klavier sowie deren Schwager Julius Darvas am Kontrabass zusammen.

In einem Best Of-Programm spielt das Janoska Ensemble bekannte Werke des klassischen Kanons von Tschaikowsky, Bach und Fritz Kreisler, arrangiert jedoch in ihrem ganz typischen »Janoska Style«. So entsteht eine Art »Fusion«, in der die ursprünglichen Kompositionen mit modernen Improvisationen und Eigenkompositionen mit Jazzelementen verschmelzen. So feiert das Janoska Ensemble auch bei diesem digitalen Konzert die Unwiederbringlichkeit des Moments.

Interpreten
Janoska Ensemble

Programm
I. Praeludium and Allegro, im Stil von Gaetano Pugnani Fritz Kreisler
II. Mélodie, Moderato con moto Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
III. Leos Dance František Janoska
IV. Air, 2. Satz aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068 Johann Sebastian Bach
V. Cole Over Beethoven, Paraphrase über Ludwig van Beethovens „Mondscheinsonate“ und Cole Porters „Night and Day“ Janoska Ensemble
Alle Werke sind vom Janoska Ensemble arrangiert.