Streaming-
Konzerte

aus dem Schönberg-Saal
des Wiener Konzerthauses

 

Pay as you wish
Ihre Spende geht direkt an die Künstlerinnen und Künstler.

Einfach mit PayPal
keine Registrierung notwendig
Der nächste Livestream beginnt in:

Streaming-Beginn: Dienstag, 04. Mai 2021 | 20:00 Uhr
Online verfügbar bis: Freitag, 04. Juni 2021 | 00:00 Uhr

Dieses Konzert hält wieder einmal einige Überraschungen für Sie bereit: Es werden nämlich gleich zwei Quartette zu hören sein. Allerdings nicht von solcher Art, wie Sie es vielleicht erwarten. Denn einmal geben sich mit dem Philia-Quartett zwei Saxophonistinnen und zwei Saxophonisten mit Werken von Johann Sebastian Bach und Dmitri Schostakowitsch die Ehre – und bringen den »Tango virtuoso« von Thierry Escaich zum Erklingen. Da heißt es für Sie: Ohren anlegen! Ein weiteres Quartett beruft sich auf eine alte Tradition, die schon lange vor dem Streichquartett Bestand hatte. Ungeachtet seines zeitgeistigen Namens Slide CONNection ist das Posaunenquartett eine schon seit Jahrhunderten gepflegte Kammermusikformation. Und dem tragen die jungen Musiker auch Rechnung. Mit vier Tänzen von Michael Praetorius, der im 16. Jahrhundert wirkte, geistlichen Werken von Anton Bruckner und einem Quartett des erst kürzlich verstorbenen Derek Bourgeois zeigen sie uns, dass ein solches Quartett bis heute seine Berechtigung hat. Doch nicht, dass Sie glauben, sie bekämen heute nur Blasmusik zu hören: Den sanften Beginn macht die famose Elisabeth Herrmann, die mit romantischen Celloklängen und Werken von Robert Schumann und Gabriel Fauré das Konzert einleitet. Den stimmigen Übergang zu den nachfolgenden Ensembles macht sie mit dem Werk „Theresas’s Groove“ des jungen österreichischen Cellisten Matthias Bartolomey.

Interpreten
Elisabeth Herrmann , Violoncello
Baiba Osina , Klavier
Philia Saxophon Quartett
Julia Schneckenleitner , Saxophon
Alexandra Pichler , Saxophon
Ferenc Takacs , Saxophon
Lan Meden , Saxophon
Slide Connection
Christoph Kelemina , Posaune
Florian Strasser , Posaune
Andreas Stöger , Posaune
Daniel Loitzl , Posaune

Programm
Robert Schumann
Drei Fantasiestücke op. 73
(Fassung für Violoncello und Klavier)
Gabriel Fauré
Elégie op. 24 für Violoncello und Klavier
Matthias Bartolomey
Theresa's groove
Michael Praetorius
Ballet des Anglois à 4
(Terpsichore musarum Nr. CCLXXI)
Michael Praetorius
Gaillarde à 4
(Terpsichore musarum Nr. CCCVII)
Michael Praetorius
Ballet à 4
(Terpsichore musarum Nr. CCLX)
Michael Praetorius
Courante à 4
(Terpsichore musarum Nr. CLXXXIII)
Anton Bruckner
Christus factus est. Motette für gemischten Chor
(Bearbeitung für Posaunenquartett: Elwood Williams)
Derek Bourgeois
Posaunenquartett op. 117
Johann Sebastian Bach
Italienisches Konzert (Bearbeitung für Saxophonquartett: Katsuki Tochio). Concerto nach italiänischem Gusto F-Dur BWV 971 (Clavier-Übung II)
Dmitri Schostakowitsch
Passacaglia aus der Oper »Lady Macbeth von Mzensk« op. 29b
(Bearbeitung: Johan van der Linden)
Dmitri Schostakowitsch
Das goldene Zeitalter. Ballett op. 22
(Allegretto in Bearbeitung von Johann van der Linden)
Thierry Escaich
Tango virtuoso