Moments Musicaux #21

Donnerstag, 28.05.2020 | 19:00 Uhr


Interpreten
David Helbock, Klavier
Lorenz Raab, Trompete, Flügelhorn

Programm
David Helbock
Courage
David Helbock
Solid structure
Lorenz Raab
Wherever you are utopia
David Helbock
»22.01.2009« out of his personal realbook
David Helbock
Utopian spirit

Ob solo, mit seinem Trio oder dem multiinstrumentalen Dreigespann »Random/Control« – der aus Vorarlberg stammende Pianist David Helbock, der sich zuletzt intensiv mit den Kompositionen der Filmmusik-Koryphäe John Williams auseinandersetzte, zählt zu den spannendsten und vielseitigsten Jazzpianisten hierzulande. Ein besonderes Duo entsteht durch die Zusammenarbeit mit Lorenz Raab. Raab, Solotrompeter der Volksoper, ist an Trompete und Flügelhorn einer der wichtigsten österreichischen Vertreter in der internationalen Jazzszene. Das gemeinsame Projekt, so Helbock, übt besonders vor dem Hintergrund der Arbeit mit umfangreich instrumentierten Ensembles durch die Reduktion und Unmittelbarkeit einen großen Reiz auf beide aus. Zudem lassen diese beiden ausdrucksstarken Künstler unterschiedliche Ideen und Einflüsse gekonnt in den gemeinsamen Diskurs einfließen. »What’s Next? I Don’t Know!« lautet der Titel ihrer CD, die Stücke aus der Feder von Franz Schubert bis Prince bereithält.